Asien

SCHWERPUNKT:

Asien-Consulting

Durch die Betreuung und Abwicklung von Projekten auf internationaler Ebene  konnte ich in jüngerer Vergangenheit wichtige Erfahrungen auf dem asiatischen Markt sammeln.

Mit dem Schwerpunkt China/Indien kann ich meinen Kunden Dienstleistungen in zwei Richtungen offerieren: Erstens für europäische Unternehmen, die Beratungsbedarf vor Ort in Asien benötigen oder sich mit ihren strategischen Potenzialen in asiatischen Ländern auseinandersetzen. Zweitens kann ich – im Gegenzug – chinesische und indische Unternehmen dabei unterstützten, Zugang zu europäischen oder globalen Märkten zu bekommen.

Warum China und Indien?

China und Indien sind Wachstumsmärkte. Längst ist China nicht mehr nur die „Werkbank“ der Welt, sondern international anerkannter Entwicklungs- und Produktionspartner. Weltmarkführer und Hidden Champions kommen bereits heute auch aus China und Indien.

Auf technischer Ebene besteht in beiden Ländern ein krasser Widerspruch: Einerseits trifft man auf veraltete Technologien und ungewohnt rigorose Vorgehensweisen, andererseits existieren parallel dazu innovative Hightech-Produktionen mit qualifizierten Mitarbeitenden, deren Ausbildungsniveau mit dem der DACH-Region vergleichbar ist.

Alternative Strategien

Deutsche Unternehmen erleben die asiatische Vorgehensweise häufig als gewöhnungsbedürftig oder gar als unverständlich. Das Gleiche gilt übrigens auch in umgekehrte Richtung.

Unabhängig von ihrer Herkunft sind Unternehmen nur dann langfristig erfolgreich, wenn sie die kulturellen Unterschiede berücksichtigen und ihre Managementstrategie an ihr jeweiliges Zielland adaptieren. Das Einlassen auf einen anderen Kulturkreis und dessen Akzeptanz ist der Schlüssel zur aussichtsreichen und nachhaltigen Projektbearbeitung.

ASIEN
Im Bereich Asien Consulting arbeiten wir seit vielen Jahren mit Dr-Ing. Hans Wobbe von Wobbe & Partner zusammen.

Dr.- Ing. Hans Wobbe, geb. 1951 in Hamburg, studierte Maschinenbau an der TU Braunschweig und promovierte 1984 zum Thema „Dehnströmungen polymerer Fluide“.

Nach mehreren Managementpositionen in der Aufbereitung von Kunststoffen, u. a. als Leiter der Entwicklung der Werner & Pfleiderer GmbH in Stuttgart, wechselte er vom Compoundieren in den Spritzguss. Die Kombination beider Technologien wurde unter seiner Verantwortung als Geschäftsführer Technik der Krauss-Maffei Kunststofftechnik GmbH, München, erstmals produktionssicher und marktreif entwickelt. Während seiner Tätigkeit als Geschäftsführer Technik / Produktion der österreichischen Engel Holding GmbH lag ein besonderer Focus in der Entwicklung einer kompletten Produktpalette voll-elektrischer Spritzgießmaschinen. Weiterhin wurde in der Produktion der Aus- und Neubau von Werken insbesondere in Asien forciert.

2010 gründete er zusammen mit Dr.-Ing. Erwin Bürkle die Partnerschaft Wobbe Bürkle Partner und ist seitdem als selbständiger Unternehmensberater tätig. Er ist Beirat der Firma Voss Holding GmbH & Co. KG, Wipperfürth, sowie Gründungsbeirat des Instituts für Leichtbau und Hybridsystemen (ILH) der Universität Paderborn. Ferner ist er wissenschaftlicher Beirat des Instituts für Kunststofftechnologie (KTP) der gleichen Universität und Mitglied im VDI Strategiekreis Kunststofftechnik der VDI Gesellschaft Materials Engineering.

Seit 2014 ist er in China vom „State Administration of Foreign Experts Affairs“ (SAFEA) als Foreign Expert anerkannt und gleichzeitig „Member of 1000 Talent Plan“. Seit dem Sommersemester 2013 hält er am Institut für Kunststoffverarbeitung der RWTH Aachen eine Vorlesung zum Thema „Kombinationstechnologien auf Basis des Spritzgießverfahrens“.

www.wb-partner.com

Mein Angebot:

Ich unterstütze Sie bei der Überbrückung von interkulturellen Differenzen, unter anderem in den folgenden Bereichen:

  • Aufbau einer angepassten Unternehmensstrategie
  • Business Development
    • Entwicklung geeigneter Managementstrategien für den unternehmerischen Erfolg unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Kulturkreise
    • Entwicklung und Erschließung des notwendigen Netzwerks vor Ort
    • Entwicklungs- und Innovationsunterstützung auf bedarfsangepasstem Niveau
  • Brückenbau zwischen dem Management vor Ort und der Unternehmensleitung
    • Neutrales Projektmanagement
    • Regelmäßige Updates
    • Vermittlung bei interkulturellen Konflikten
Scroll to Top