Mein Angebot

PERSPEKTIVEN:

Mit meinem Angebot eröffne ich neue Möglichkeiten

Neue Perspektiven und Möglichkeiten aufzeigen – und diese dann zu realisieren. Das ist meine Kompetenz. Einen besonderen Mehrwert stifte ich für Unternehmen, die sich oft in folgenden Situationen befinden:

  • Kunststoffverarbeitende Unternehmen mit der Herausforderung der Zukunftssicherung (organisatorisch wie technisch) sowie Unternehmen, die einen neuen Schwerpunkt für sich definieren (z. B. von Automotive zu Medizintechnik), eventuell in Verbindung mit Asien
  • Unternehmen in der Krise, z. B. während Insolvenz, Generationsübergang oder Neupositionierung

Häufig übernehme ich eine verantwortliche Rolle bei mittelständischen inhabergeführten kunststoffverarbeitenden Unternehmen, zum Beispiel Markenartikler mit Produkten aus Kunststoff oder hohem Kunststoffanteil. In der Regel handelt es sich dabei um national oder international agierende Unternehmen mit einem Schwerpunkt in der Kunststofftechnik, der Medizintechnik oder der Konsumgüterproduktion.

Mein ANGEBOT

Interim Management
als CEO, Technischer GF, COO, CTO, CRO und Werksleiter

Zeitlich begrenzte Übernahme von Managementpositionen
(1. und 2. Leitungsebene)

  • CEO, Technische GF, COO, CTO, CRO, Werksleiter
  • Führung in multinationalen, interkulturell geprägten Unternehmen
  • Nachhaltige Ergebnisverbesserung durch Effizienzsteigerung in der Produktion und Ablauforganisation
  • Organisations- und Prozessoptimierung
  • Entwicklung, Produktion, Supply-Chain-Management inkl. Aufbau von Zulieferernetzwerken
  • Change Management – Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung für den Kunden angepasster Organisationsstrukturen
  • Aufbau von geeigneten Führungsstrukturen, Personalauswahl und -entwicklung
  • Troubleshooting – Lösung von festgefahrenen Projekten zur kurz- und langfristigen Sicherstellung der Lieferfähigkeit

Business Development
für neue Schwerpunkte z. B. von Automotive zu Medizintechnik

Business Development zur Zukunftssicherung

  • Kunststoffverarbeitende Unternehmen mit der Herausforderung der Zukunftssicherung (organisatorisch wie technisch)
  • Unternehmen, die einen neuen Schwerpunkt für sich definieren (z. B. von Automotive zu Medizintechnik), ggf. in Verbindung mit Asien* (Erschließung neues Geschäftsfeld zur Zukunftssicherung / Neupositionierung)
  • Marktanalysen und Identifikation neuer Geschäftsfelder / Innovationsmanagement
  • Systematischer Aufbau neuer Geschäftsbereiche, -einheiten und Schwerpunkte eines Unternehmens, z. B. Aufbau der „Kunststoffkompetenz“ eines Unternehmens, das bisher ausschließlich mit Metall gearbeitet hat, aber durch den Einsatz von Kunststoff neue Vorteile für seine Kunden bieten kann
  • Strategieentwicklung für Kunststoffverarbeiter / strategische Unternehmensentwicklung, auch über M&A: Suche nach Unternehmen zur strategischen Weiterentwicklung und Matching zukünftiger potentieller Partnerparteien („Suchseite“) / technische Due Diligence

Restrukturierung
Unternehmen durch die Krise führen

Operative Leitung von Unternehmen in der Insolvenz

  • Interim Management in der Insolvenzphase
  • Operative Leitung von Unternehmen während der Insolvenzphase (als Pendant zum Insolvenzverwalter)

Generationsübergang
und Neupositionierung

Moderation & Management des Generationsübergangs

  • Interim Management in Transfomationsphasen (z. B. während Generationsübergang oder nach Verkauf eines Unternehmens)
  • Coaching und Consulting der Geschäftsführung des Unternehmens

Unternehmensberatung & Beirat

Asien-Consulting
Fokus China und Indien

Auftraggeber:

Abhängig von der Ebene und dem Standing der Auftraggeber bin ich üblicherweise „Partner“ auf Augenhöhe im Gespräch oder übernehme eine rein berichtende Rolle, wenn dies die Funktion erwarten lässt. Im ersten Schritt geht es in der Regel darum, ein umfassendes Verständnis für die spezifischen Bedürfnisse und die aktuellen Herausforderungen des Auftraggebers zu entwickeln. Das heißt: zuhören, Vertrauen gewinnen und halten. Daraus ergibt sich dann das jeweilige Beratungs- oder Handlungsprofil.

Mitarbeitende:

Allen Menschen im Unternehmen begegnet ich mit einem hohen Grad an Respekt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind diejenigen, die häufig genug wissen, an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht, und die in erster Linie von den umzusetzenden Maßnahmen betroffen sind. Wenn es erforderlich ist, erfolgen „klare Ansagen“ im Sinne der gemeinsamen Zielerreichung.

Im Team:

Als Führungskraft verstehe ich mich als fairer Teamplayer: zuhören, analysieren und in der definierten Rolle die eigenen Aufgaben bearbeiten. Regelmäßige Kommunikation und Ergebnisabgleich in alle Richtungen sind mir dabei ebenso wichtig wie ggf. ein Neujustieren der einzelnen Aufgabenfelder. Nur ein ganzheitliches Verständnis der jeweiligen Aufgabe wird schließlich zum Erfolg führen.

Scroll to Top